Seite auswählen

Die Gründerin

Mein Name ist Jasmin und ich wohne im schönen München. Als ich das erste Mal von Brustasymmetrie hörte war ich 14 Jahre alt. Eine Freundin erzählte von ihren ungleich großen Brüsten. Sie kaufte immer zwei unterschiedlich große BHs und zerschnitt diese, um sie dann zu einem neuen, passenden BH zusammen zu nähen.

Auf meine Frage: „Warum kaufst Du dir nicht einfach einen BH, der für unterschiedlich große Brüste gemacht ist?“ antwortete sie: „Würde ich ja, wenn es einen gäbe!“ Letztes Jahr erzählte mir eine weitere Freundin dieselbe Geschichte. Seitdem sie abgenommen hatte, sind ihre Brüste ungleich groß. Und somit begann meine Recherche.

Nachdem ich gefühlt das komplette Internet durchsucht hatte, konnte ich nicht einen einzigen Online-Shop finden, welcher BHs für asymmetrische Brüste anbietet. Im Gegenteil: Wenn ich nach Ratschlägen oder Tipps suche, stoße ich auf mehr Webseiten, die Frauen vermitteln wollen, dass asymmetrische Brüste unnormal sind und man sich einer Brust-OP unterziehen sollte, als Webseiten, welche die Normalität von unterschiedlich großen Brüsten bestätigen.

Somit beschloss ich, dass ich etwas verändern möchte – im Einzelhandel und vor allem in der Selbstwahrnehmung von Frauen. Vielen Dank für dein Interesse – Du bist nun ein Teil der „BH-Revolution“!

Solltest Du Fragen oder Feedback haben kannst du mich gerne jederzeit kontaktieren.

Wusstest du, dass es viel mehr Frauen mit verschieden großen statt gleich großen Brüsten gibt? 

Auch wenn die Medien und der Handel es gerne anders darstellen: Du bist mit einer Brustasymmetrie weder allein noch in der Minderheit – ganz gleich, ob sie nun durch genetische Veranlagung, eine Schwangerschaft oder eine Krankheit entsteht. Asymmetrische Brüste sind nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Und dafür solltest Du Dich zu keiner Zeit schämen.

Aber Du solltest Dich künftig optimal unterstützen lassen – mit perfekt sitzenden BHs von bravaria. Wir produzieren BHs mit unterschiedlichen Körbchengrößen und gleichen sie optisch so aus, dass ein symmetrisches Erscheinungsbild entsteht. Freu Dich schon jetzt auf perfekt sitzende BHs mit jeder Menge Tragekomfort – ganz ohne Ausstopfen oder umständliches Umnähen.

Mit bravaria leiten wir eine längst überfällige Veränderung ein: im Handel und vor allem in der Selbstwahrnehmung von Frauen mit Brustasymmetrie.

Der BH von bravaria

Wir haben eine Lösung!
Zum Shop

Es gibt zahlreiche Formen von Brustasymmetrie und ebenso viele Möglichkeiten, wie sie entsteht.

Eines haben alle Körper gemeinsam: Sie sind bis zu einem gewissen Grad asymmetrisch. Manchmal weniger und manchmal eben mehr. Je ausgeprägter diese Asymmetrie ist, desto deutlicher fällt sie der betroffenen Frau natürlich ins Auge – doch auch schon geringere Größenunterschiede können dafür sorgen, dass sich manche Frauen unwohl im eigenen Körper fühlen. Dabei gibt es für dieses Unbehagen keinen Grund. Du hast schließlich keinen Einfluss darauf. Brustasymmetrie kann durch viele verschiedene Faktoren begünstigt werden, wie:

 

  • Genetische Faktoren und Vererbung
  • In der Wachstumsphase während der Pubertät
  • Hormonelle Schwankungen oder Veränderungen
  • Während und nach der Schwangerschaft, z. B. nach der Stillzeit
  • Veränderung des Drüsengewebes durch Bestrahlung der Brust
  • Unfälle und Vernarbungen, beispielsweise bei Verbrennungen
  • Fehlbildungen durch Infektionen oder Entzündungen
  • Nach operativen Eingriffen, z. B. bei einer Tumorentfernung